Kabarett, Ausstellung + Skulpturen in Albeck

Lachen, plaudern, gemeinsam etwas Kulturelles unternehmen, das war für Sonntag, 15. August geplant. Treffpunkt am Bahnhof Villach um 13.00 Uhr und los ging die Fahrt entlang dem Ossiacher See über Feldkirchen, weiter durch das wunderschöne enge Gurktal zum Schloss Albeck. Es liegt eingebettet zwischen Felder, Wiesen und Wälder. Im uralten Stadel spielte die Komödie „Die Perle Anna", über eine heimliche Liebschaft der Ehepartner. Diese würde im Chaos enden, wenn da nicht das Dienstmädchen jedem helfend zur Seite stünde. Unsere Lachmuskeln, ja die hatten zu arbeiten. Sicher hat auch jeder Gast in Erinnerungen geschmunzelt.

Schloss Albeck

Danach besuchten wir die Ausstellung „Sissy´s Roben". Verlobungs-, Hochzeitskleid … ein Kleid schöner als das  andere. Weiter spazierten wir durch den Skulptur-Park  und bewunderten dort die vielen Objekte aus Holz - "Corona Manderl" genannt.

Am Heimweg lag die Ortschaft Tiffen, wo wir die Kirche, den Friedhof,  das Geburtshaus des Kärntner Künstlers Prof. Switbert Lobissers (1878-1945) und die herrliche Aussicht ins Tal wahrnahmen. Nach einem Getränk im Landgasthof verabschiedeten wir uns. Es war nicht nur ein herrlicher sondern auch langer Tag.

Schreibe einen Kommentar