ÖGSHT-Treffen erneut via Zoom

Corona ist immer noch etwas lästig. Die Vorschreibungen werden nur langsam gelockert und man kann vorsichtig endlich wieder Gruppentreffen planen. Für die Gruppenleiter/Innen gab es für Neuigkeiten und zum Erfahrungsaustausch am 16. Juni erneut elektronischen Kontakt  via Zoom.

Unsere Gruppenleiter/Innen hatten sich viel zu sagen

Nachdem unser Präsident Prim. Dr. Nikolaus Steinhoff leider nicht dabei sein konnte, verriet ich seine wichtigste Nachricht. Das internationale SHT-Treffen, die TBI-Challenge.eu musste schon vergangenes Jahr verschoben werden. Nachdem der heurige Ersatztermin für eine erfolgreiche Organisation aber doch zu knapp war, wurde nun als neues Datum vom 2. bis 3. Dezember 2022 vereinbart. Bitte Teilnahme schon jetzt notieren. Über die nähere Vorbereitungsarbeiten wird uns Dr. Steinhoff am Laufenden halten.

Mit dabei war diesmal auch Jürgen Gasser, der Betreuer unserer Website : www.oegsht.at Durch die lange Pause ist die Aktualität unserer Seite etwas in den Hintergrund gerückt worden. Diesbezüglich musste ich mich selbst entschuldigen, dass meine Info-Weiterleitung leider immer von der Fertigstellung unsere SHT-News abhängig war. Erst wenn ich dafür alle Daten gesammelt hatte, leitete ich die Unterlagen an Jürgen weiter. Das soll sich jetzt ändern! Alle Gruppenleiter/Innen sind herzlich eingeladen, ihre Ankündigungen von Terminen und auch Beiträgen ihrer Aktivitäten mit Fotos persönlich an Jürgen zu senden. Ich habe seine Mail-Adresse bereits weitergeleitet und hoffe, dass unsere Website bald aktueller denn je sein wird.

Ebenso wies ich darauf hin, dass es endlich auch ein Lachtelefon in Österreich gibt. Unsere Humorfreundin Monika Müksch hatte mich darauf aufmerksam gemacht, dass dieser Anschluss nun endlich auch in unserem Land eine Genehmigung bekommen hatte. Es war höchste Zeit, dass bei uns alle grantigen Leute endlich zum Lachen gebracht werden können. Sie müssen nur die dafür passende Nummer wählen und das ist vielleicht für so manche (Wiener) Grantscherm zu kompliziert!? – Aber wie wir es schaffen können ist in einem eigenen Beitrag zu erfahren.

Abschließend schlug ich vor, dass wir unser nächstes Treffen im Herbst endlich wieder einmal mit Handkontakt stattfinden könnte!?!?!? Gehen wir davon aus, dass bis dahin alles locker genug bleibt und wir uns zur Begrüßung wenigstens mit den Ellbogen stupsen dürfen. Dann stünde einem Wiedersehen im Novotel-Wien-Hauptbahnhof nichts mehr im Wege!??? Einen Termin im Oktober hätten wir bereits fixiert. Halten wir uns gegenseitig die Daumen, dass wir diesen Vorschlag bald fixieren können.

Vielleicht werden wir davor noch einmal ein Zoom-Meeting wagen. Denn es hat sich gezeigt, dass dabei viel voneinander zu erfahren war. Warum nicht noch einmal?!

Sigrid Kundela, Generalsekretärin der ÖGSHT

Schreibe einen Kommentar